Rückblick 1 – Seedorf und Südost-Rügen

Seedorf hat uns so gut gefallen, daß wir gleich noch etwas länger geblieben sind. Bei schönem Wetter wurden die Fahrräder herausgeholt, um mal wider etwas Bewegung zu bekommen. Smiley Dann ging es in Richtung Baabe, wo man mit einer kleinen Personen- und Fahrradfähre zum Hafen übersetzen konnte.

20130603_134104

Weiter ging es nach Sellin, wo der Rasende Roland an uns vorbeiraste.

20130603_145659

Es lohnt sich wirklich, mal den Hafen zu verlassen und die Insel zu erkunden. Die Infrastruktur mit Radwegen und Infotafeln ist sehr gut. Das Gelände ist zwar anspruchsvoll, weil ziemlich hügelig. Dafür wir man aber mit grandiosen Ausblicken über die Insel und das Meer belohnt.

Noch ein paar Tipps: Am Hafen fährt mehrmals am Tag ein Bus nach Sellin. An mehreren Wochentagen hält morgens ein Bäcker mit seinem Verkaufswagen direkt am Hafen und verkauft sehr leckere Brötchen. Am Platz vor dem Hafen steht ein Schild, auf dem die Zeiten vermerkt sind, zu denen er vor Ort ist. Im Ort gibt es zwei Restaurants, ca. 1 km vor dem Ort ist ein weiteres mit einer sehr schönen Terrasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.